Schön, dass du da bist!
Wir sind die Solidarische Landwirtschaft Wangen im Allgäu


Was ist eine Solawi?

In der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) tragen mehrere private Haushalte die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs. 

Dafür erhalten sie im Gegenzug dessen Ernteertrag. 

Durch den persönlichen Bezug zueinander erfahren sowohl die Erzeuger*innen als auch die Verbraucher*innen die vielfältigen Vorteile einer nicht-industriellen, marktunabhängigen Landwirtschaft


Warum wir das machen?

Durch Globalisierung und immer grösser werdenden Lebensmittelproduzenten, verlieren wir immer mehr den Bezug zu unseren Lebensmitteln.

Die Erzeuger*innen sind gezwungen, mit dem Weltmarkt zu konkurieren und somit immer billiger zu produzieren. 

Durch die Solidarische Landwirtschaft haben die Mitglieder die Möglichkeit, aktiv zu gestalten und mitzuhelfen, ihre Lebensmittel lokal zu produzieren.

Auch soll dieser enge Kontakt zwischen Erzeuger*innen und Verbraucher*innen mehr Verständnis schaffen, warum gute Lebensmittel ihren Preis haben und welche Probleme es geben kann.

Das Gemüse wird kurz vor dem Verteilen geerntet, frischer geht es also nicht.


Unser  Leitbild:

Die Erprobung und Umsetzung von ökologischer, klima-gerechter und sozialer Landbewirtschaftung, sowie die Vermittlung von Kenntnissen darüber. Dazu gehört auch die Förderung der Biodiversität und regionaler und saisonaler Ernährung, die Förderung der sozialen Beziehungen, (basis) demokratischen und solidarischen Organisationsformen, sowie die Schaffung von Bewusstsein für die Auswirkungen von Pflanzenbau, Tierhaltung, Ernährung und deren Produktionsweise auf Natur, Klima und Gesellschaft.


Die erste Ernte und somit auch die erste Abholung, für alle die sich Ernteanteile gesichert haben findet diese Woche statt.